Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Möhrendurcheinander mit Pastinake und geröstetem Knoblauch

IMG_7167

Dieses Gericht hat viele Namen. Wie nennt ihr es? Möhrendurcheinander, Möhrenuntereinander oder Muhrejubbel? Oder ganz anders?

Ihr habt sicherlich gemerkt, dass ich ein Fan der einfachen Küche bin. Erst mit dem Veganismus habe ich Kartoffeln und Möhren wieder für mich entdeckt. Möhrendurcheinander kennt wahrscheinlich jeder aus seiner Kindheit. Für die meisten von uns waren Möhren oder Kartoffeln sogar das Erste, was wir als kleine Menschen gegessen haben. Und was damals schon gut war, ist heute immer noch lecker. :)

IMG_7061 IMG_7068 IMG_7120 IMG_7134 IMG_7092 IMG_7156 IMG_7117 IMG_7102 IMG_7106 IMG_7139 IMG_7142

 

Möhrendurcheinander – mit Pastinake und geröstetem Knoblauch

Zutaten für 6-8 Portionen

  • 1 kg Möhren
  • 1 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochende bis festkochende sind gut; ich habe die Sorte Annabelle verwendet)
  • 1 große Pastinake
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 700 ml Brühe (vegan, glutamatfrei)
  • etwas Olivenöl
  • Gewürze: Pfeffer, Salz, evtl. Muskat

Optional:

  • 1 Zwiebel

Zubereitung 

  • Möhren und Kartoffeln schälen. Kartoffeln in 1 cm große Würfel und Möhren in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dicke Möhren zusätzlich halbieren. Beides beiseite stellen.
  • Pastinake schälen und in etwa 1×1 cm große Würfel schneiden. Knoblauchzehe(n) schälen und kleinschneiden.
    • Tipp: Legt die zu schälende Knoblauchzehe flach auf ein Brettchen. Dann legt ihr euer Messer mit der flachen Seite auf die Zehe und drückt mit eurem Handballen auf die Schneide. So knackt ihr die Knoblauchzehe auf und könnt sie sehr einfach schälen.
  • Knoblauch mit 1 EL Olivenöl in eurem Kochtopf scharf anbraten, dann Pastinaken hinzugeben und ca. 3 Min. mitbraten. Wenn ihr eine Zwiebel mitkochen wollt, bratet sie mit dem Knoblauch gemeinsam an.
  • Möhren und Kartoffeln in den Topf geben und alles mit der Brühe ablöschen. Zugedeckt auf höchster Stufe einmal aufköcheln lassen. Sobald es kocht, könnt ihr auf mittlere Hitze stellen. Alles mit Deckel etwa 20 Min. köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Petersilie hacken. Ich habe etwa 2/3 des Bundes verwendet.
  • Wenn das Gemüse durch ist, gießt eventuell überschüssiges Brühwasser ab. Der Boden des Topfes sollte nur noch leicht mit Brühwasser bedeckt sein.
    • Ihr könnt die Brühe natürlich auffangen und als Suppe essen.
  • 2-3 EL Olivenöl zum Gemüse geben, mit Pfeffer, Salz und evtl. mit Muskat abschmecken. Dann die Petersilie hinzu und fertig!

Wer sein Möhrendurcheinander gerne matschig mag, kann das Gemüse noch leicht stampfen. Alternativ zur Pastinake könnt ihr auch Knollensellerie oder Petersilienwurzel nehmen oder ihr lasst den Quatsch weg und konzentriert euch auf’s Wesentliche: Möhren und Kartoffeln. :)

Gegessen habe ich mein Möhrendurcheinander übrigens mit diesem rein pflanzlichen Veggie-Burger von Aldi Süd (2 Stück, 1.79€). Sehr lecker, allerdings nicht ganz kalorien- und fettarm.

IMG_7084möhrenletztes

 

Kommentar verfassen